So, 19. November 2017

Großes Angebot

21.08.2010 18:00

Immer mehr Gäste sind von Urlaub am Bauernhof angetan

Die freien Tage auf dem Land verbringen – zwischen munteren Tieren und fröhlichen Menschen. Das ist die Idee der Aktion "Urlaub am Bauernhof", die vor 20 Jahren in Niederösterreich ins Leben gerufen worden ist. Inzwischen liegt der Anteil derartiger Übernachtungen im heimischen Tourismus bei elf Prozent: Eine Erfolgsgeschichte!

Zu Beginn waren 140 Höfe und Privatzimmer-Vermieter dabei, inzwischen ist die Zahl auf satte 755 geklettert. "Und in den Jahren von 2000 bis 2009 ist die Zahl der Übernachtungen von 556.000 auf 628.000 gestiegen", rechnete Landesverbands-Geschäftsführerin Monika Führer dem "Niederösterreichischen Wirtschaftspressedienst" vor.

Das sichert 2.000 Arbeitsplätze und bringt den teilnehmenden Betrieben ein Zusatzeinkommen von 4,4 Millionen Euro. Bauernkammer-Präsident Hermann Schultes ergänzt: "Die Höfe spezialisieren sich inzwischen immer mehr auf Bio, Gesundheit, Radfahren, Reiten oder Wein." Auch eigene Angebote für Familien mit Babys und Kleinkindern gibt es. Urlaubsreife Interessierte können sich im Internet informieren (Link siehe Infobox).

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden