Di, 12. Dezember 2017

Frage-Antwort-Spiel

21.08.2010 18:15

SPÖ wirbt in schwarzer Farbe für Reichensteuer

Ein rotes Frage-Antwort-Spiel inszeniert die Landes-SPÖ dieser Tage auf Oberösterreichs Plakatwänden. Wobei sich die Sozialdemokraten mit schwarzem Sujet diesmal ganz öffentlich fragen, warum die ÖVP denn die Millionäre schütze – womit die SPÖ erneut die Werbetrommel für eine Vermögenssteuer rührt.

Im Herbst will die Landes-SPÖ dann die roten Polit-Antworten liefern. Botschafter soll Parteichef Josef Ackerl sein, der ab  September im Großformat von den Plakaten lächeln wird.

Der erste große öffentlichkeitswirksame "Auftritt" der SPÖler nach der Wahl soll auch bei Landeshauptmann Josef Pühringer Erinnerungen wachrufen: "Er hat ja gesagt, dass er sich eine Art Reichensteuer vorstellen kann."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden