Fr, 24. November 2017

„Wieder guten Mutes“

21.08.2010 16:49

Otto Schenk nach Fahrradunfall in Salzburg operiert

Der österreichische Schauspieler und Regisseur Otto Schenk hat sich am Donnerstag bei einem Sturz mit einem Elektrofahrrad in Oberhofen am Irrsee (Oberösterreich) den Oberschenkel gebrochen und ist in ein Salzburger Spital eingeliefert worden. Dort wurde er am Freitag operiert. Seine Ehefrau Renee Schenk: "Die Operation ist gut verlaufen. Er ist wieder guten Mutes."

Zu dem Unfall kam es auf der Zufahrtstraße vor der Villa des Schauspielers in Oberhofen. Freunde der Familie hatten nach einer Seerundfahrt mit ihren neuen Elektrofahrrädern vorbeigeschaut und ließen den Schauspieler ein Rad ausprobieren. Nach der Testfahrt wollte der 80-Jährige absteigen, "blieb aber mit einem Fuß am Pedal hängen und stürzte um", schilderte seine Gattin.

Ärzte mit Genesungsverlauf zufrieden
Schenk konnte noch ein paar Schritte gehen, doch dann ließ der Schock nach und er bemerkte seine schwere Verletzung. Er wurde in eine Klinik in der Stadt Salzburg gebracht. Die Ärzte seien mit dem Genesungsverlauf zufrieden. "Er ist bereits von der Intensivstation auf die normale Station verlegt worden", sagte Renee Schenk. "Natürlich hat er sich über den Unfall geärgert. Aber jetzt geht es schon wieder."

Nächster Auftritt ungewiss
Der geplante Auftritt von Otto Schenk kommende Woche im Lehar-Theater in Bad Ischl beim Gastspiel "Die Sternstunden des Josef Bieder" anlässlich des 80. Geburtstages des Schauspielers musste abgesagt werden, erklärte Frau Schenk. Ob ihr Mann am 10. September in der Josefstadt auf der Bühne stehen kann, könne sie noch nicht sagen. Offenbar soll Otto Schenk zwei Wochen lang im Krankenhaus betreut werden.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden