Mi, 13. Dezember 2017

Mysteriöser Mord

21.08.2010 20:22

20-Jähriger in Wien auf offener Straße erschossen

Ein mysteriöser Mord in Wien-Floridsdorf beschäftigt seit den frühen Morgenstunden des Samstags die Polizei: Um 3.10 Uhr wurde ein 20-Jähriger vor einer Firmeneinfahrt in der Steinheilgasse von einem Nachbarn schwerst verletzt aufgefunden. Reanimationsversuche der herbeigeeilten Rettung verliefen erfolglos. Das Opfer war vom Projektil einer kleinkalibrigen Waffe in die Brust getroffen worden. Die Tat gibt Rätsel auf, denn der Mann hatte noch sämtliche Wertsachen bei sich, wurde also nicht beraubt.

Die Steinheilgasse zählt nicht gerade zu den dichtbesiedelten Regionen Floridsdorfs. Neben einigen Einfamilienhäusern sind dort vor allem größere Betriebe ansässig. Laut Polizeiermittlungen hatte sich der 20-Jährige nach einem Disco-Besuch von einem Taxi gegen 2 Uhr genau vor der Einfahrt des Altpapier-Recyclers Bunzl & Biach absetzen lassen, um die letzten Meter zu seiner Wohnung zu Fuß zurückzulegen.

Nachbar fand die Leiche

"Dort dürfte er dem Täter begegnet sein", berichtete Polizeisprecher Mario Hejl am Tatort. Ein Nachbar hat den Mann vor der Einfahrt liegend gefunden und - wegen des kleinen Kalibers (7,65 mm) - zuerst gar nicht bemerkt, dass der 20-Jährige eine Schusswunde aufwies. Zu diesem Zeitpunkt scheint der Mann laut Exekutive noch gelebt zu haben. Der Nachbar verständigte sofort Rettung und Polizei. Die Sanitäter führten Erstmaßnahmen durch, die Reanimationsversuche blieben jedoch erfolglos.

Patronenhülsen gesichert

Am Ort des Geschehens wurden mehrere Patronenhülsen gesichert, die Tatwaffe wurde nicht gefunden. Die Ermittlungen durch das Landeskriminalamt Wien sind voll im Gange. Eine Obduktion der Leiche soll weitere Aufschlüsse liefern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden