Sa, 25. November 2017

Coup in Traismauer

21.08.2010 19:35

Wirtin (54) beim Verlassen von Lokal brutal überfallen

Zu zweit haben sich noch unbekannte Strolche in Traismauer (Bezirk St. Pölten-Land) am frühen Freitagmorgen stark genug gefühlt, um über eine 54-jährige Gastwirtin herzufallen und diese auszurauben. Als die Frau ihr Gasthaus gegen 4.35 Uhr versperrt hatte und anschließend durch den dunklen Garten weggehen wollte, trafen sie plötzlich ein Schlag auf den Kopf und mehrere Fußtritte.

Die Frau wehrte sich zwar nach Leibeskräften und schrie auch laut um Hilfe – auch deswegen mussten sich die beiden Täter am Ende ohne Beute zufriedengeben und in unbekannte Richtung flüchten. "Ich freue mich, dass die Täter nicht einen Cent erbeutet haben", meinte die bei dem Überfall verletzte Therese P. noch im Krankenbett liegend zur "Krone".

Täterbeschreibung
Nach Angaben der Überfallenen handelt es sich bei den Tätern um zwei mindestens 1,90 Meter große Männer, die dunkel bekleidet waren und vermutlich Kapuzenshirts trugen.

Zweckdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Traismauer unter der Telefonnummer 059133/3176 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden