Fr, 15. Dezember 2017

Federer-Express

20.08.2010 14:02

Federer in nur 27 Minuten Spielzeit im Viertelfinale

Es liegt nicht im Naturell des Roger Federer, sich darüber zu freuen, doch der Schweizer Superstar steht in Cincinnati nach nur 27 gespielten Minuten im Viertelfinale. Nach der Aufgabe von Denis Istomin aus Usbekistan konnte der Deutsche Philipp Kohlschreiber am Donnerstag in der dritten Runde gar nicht zum Duell mit dem Weltranglisten-Zweiten antreten. Wegen Problemen in der rechten Schulter verzichtete Kohlschreiber einige Stunden vor der Partie auf das Spiel.

Federer hat bisher erst 44 Punkte gespielt und bereits ein Preisgeld von 46.000 Euro gewonnen. Der Schweizer trifft nun entweder auf den als Nummer zehn gesetzten Spanier David Ferrer oder den als Nummer sechs gesetzten Russen Nikolaj Dawydenko.

Auch Andy Murray steht im Viertelfinale, hatte aber gegen den Letten Ernests Gulbis beim 4:6, 6:3, 7:6(4) ähnlich viel Mühe wie Jürgen Melzer. Der Niederösterreicher hatte ja am Vortag trotz dreier Matchbälle noch verloren. "Gegen so einen Spieler entscheiden ein paar Augenblicke drüber, wer nach zweieinhalb Stunden als strahlender Sieger vom Platz geht und wer sich nachher richtig ärgert", meinte Melzer.

Zwei Siege für Österreich gab es am Donnerstag in Cincinnati aber doch noch: Mit Julian Knowle/Andy Ram (AUT/ISR) bzw. Lukasz Kubot/Oliver Marach (POL/AUT) stehen zwei Österreicher im Doppel-Viertelfinale dieses US-Open-Vorbereitungsturniers. Knowle/Ram besiegte die spanisch-tschechische Paarung Tommy Robredo/Radek Stepanek 6:7(3), 6:1, 10:8 und treffen nun voraussichtlich auf die Bryan-Zwillinge, Kubot/Marach bezwangen die Spanier Feliciano Lopez und Fernando Verdasco (ESP) ebenfalls im Match-Tiebreak mit 6:4, 5:7, 10:4. Das polnisch-österreichische Duo trifft nun auf Frantisek Cermak/Michal Mertinak (CZE/SVK).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden