Di, 12. Dezember 2017

Vermisste Greise

20.08.2010 12:36

Japan: Leiche einer 104-Jährigen in Rucksack entdeckt

Japanische Beamte haben bei ihrer Suche nach vermissten Hundertjährigen erneut einen grausigen Fund gemacht. In Tokio entdeckten sie die Leiche einer angeblich 104 Jahre alten Frau, die im Rucksack ihres Sohnes steckte, wie japanische Medien am Freitag berichteten. Der 64 Jahre alte Sohn sagte den Beamten laut der Zeitung "Sankei Shimbun", seine Mutter sei bereits vor neun Jahren gestorben. Er habe jedoch kein Geld für die Beerdigung gehabt.

"Sie starb im Juni 2001 in unserem Haus", sagte der Mann laut der Zeitung. "Ich habe ihre Leiche eine Zeit lang aufbewahrt, dann habe ich sie in der Badewanne gewaschen und ihre Knochen gebrochen, um sie in den Rucksack zu stecken." Die Nachrichtenagentur Jiji Press berichtete, die Polizei habe Ermittlungen wegen der Beschädigung einer Leiche und wegen Pensionsbetrugs eingeleitet.

Geldgeschenke zu den Geburtstagen
Der Tokioter Stadtteil Ota hatte der am Donnerstag entdeckten Toten in den vergangenen drei Jahren zu ihren angeblichen Geburtstagen jeweils umgerechnet 1.350 Euro geschenkt. Traditionell erhalten hochbetagte Bürger von den japanischen Behörden Geburtstagsgeschenke, die jedoch oft den Angehörigen überreicht werden.

Die japanischen Behörden hatten kürzlich begonnen, landesweit nach verschwundenen Greisen zu suchen, die angeblich mehr als hundert Jahre alt sind. Auslöser war der Fund des Skeletts eines vor Jahrzehnten verstorbenen Mannes in Tokio, dem Behördenvertreter eigentlich zu seinem 111. Geburtstag gratulieren wollten. Im gesamten Land sind mehr als 40.000 Menschen gemeldet, die älter als hundert Jahre alt sind. Vergangene Woche fanden die Behörden allerdings heraus, dass fast 200 von ihnen vermisst werden (mehr dazu in der Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden