Sa, 25. November 2017

Brand in Ziersdorf

20.08.2010 11:06

Klimagerät fängt Feuer - 60 Florianis im Einsatz

Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Ziersdorf (Bezirk Hollabrunn) ist am Donnerstag Feuer ausgebrochen. Ein Klimagerät im Weinlagerraum hatte aus noch ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Sechs Feuerwehren mit insgesamt 60 Einsatzkräften rückten aus, um der Flammen Herr zu werden.

"Nur der blitzschnellen Reaktion des Winzerehepaares ist es zu verdanken, dass der Bauernhof nicht völlig abbrannte", erklärte ein Sprecher des Landesfeuerwehrkommandos am Freitag. Während die Besitzer auf die Feuerwehr warteten, versuchten sie, den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen - was zum Teil auch gelang.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Müllinsel in Flammen
Schon in der Nacht auf Donnerstag war eine Müllinsel beim Einkaufspark Vösendorf in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde dabei niemand, der Sachschaden dürfte aber beträchtlich sein: Verbrannte Müllcontainer, angebrannte Einkaufswagen, ein angesengter Holzzaun und durch die Hitze zersprungene Fensterscheiben waren Folgen des Feuers, das nach etwa einer halben Stunde von 21 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Vösendorf gelöscht werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden