Di, 20. Februar 2018

Besuch beim Feind

20.08.2010 10:19

13-jähriger US-Bub kehrt von Visite in Nordkorea zurück

Ein 13-jähriger Amerikaner ist von einer außergewöhnlichen und für US-Bürger höchst seltenen Reise nach Nordkorea zurückgekehrt. Jonathan Lee (im Bild mit einer Offizierin) war nach Pjöngjang gereist, um dort für seine Idee eines "Friedenswalds der Kinder" in der entmilitarisierten Zone an der Grenze zu Südkorea zu werben. Am Donnerstag traf der Teenager zusammen mit seinen Eltern nach achttägigem Aufenthalt in Nordkorea auf dem Flughafen in Peking ein.

Sein Vorschlag, in der entmilitarisierten Zone einen Wald für Kinder zu pflanzen, sei von den nordkoreanischen Behörden begrüßt worden, sagte Lee der Nachrichtenagentur AP in Peking. Allerdings hätten sie erklärt, dass der Umsetzung des Waldprojekts ein Friedensabkommen zwischen den verfeindeten Nachbarstaaten vorausgehen müsse.

Lee sieht Hoffnung für Korea
Dass es dazu kommen könnte, hält der amerikanische Teenager nicht für unwahrscheinlich. Er habe gemerkt, dass beide Seiten die Wiedervereinigung wollten, sagte Lee, der in Südkorea geboren ist. Er sehe Hoffnung auf der koreanischen Halbinsel.

Sein Wunsch, den nordkoreanischen Führer Kim Jong Il zu treffen, sei nicht in Erfüllung gegangen, sagte Lee weiter. Allerdings hätten die Behörden einen von ihm verfassten Brief an den Staatschef weitergeleitet.

Besuch in der entmilitarisierten Zone
Während ihres Aufenthalts in Nordkorea hätten er und seine Eltern die vier Kilometer breite entmilitarisierte Zone zwischen Nord- und Südkorea besuchen dürfen, sagte der 13-Jährige. Das Gebiet ist mit Stacheldrahtzäunen und Minenfeldern gesichert und auf beiden Seiten sind kampfbereite Truppen stationiert.

Lee, der mit seiner Familie im US-Staat Mississippi wohnt, will sein Ziel, einen "Friedenswald für Kinder", weiter verfolgen. Er hoffe, Nordkorea nächstes Jahr wieder zu besuchen, sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden