Mo, 18. Dezember 2017

Wanderung mit Fans

19.08.2010 17:46

10.000 begeistert: Mit dem Hansi geht in Kitz die Sonne auf

10.000 "Jünger" haben mit Hansi Hinterseer am Hahnenkamm in einem Meer der Verzückung gebadet. Wandern mit ihrem Idol bedeutet Glückseligkeit.

Am liebsten würden sie ihn abbusseln. Oder nur einmal kurz berühren. Wenigstens ein Foto mit dem Idol wäre wunderschön. Ute und Kerstin aus Stuttgart haben eineinhalb Stunden Schlange stehen bei der Hahnenkamm-Bahn hinter sich. Nun harren sie am Berg mit 10.000 Gleichgesinnten auf Hansi Hinterseer. Glühwein soll die kühlen Nebelschwaden vergessen machen…

Bilder von der Wanderung in Kitz siehe Infobox!

Der Start zur 9. Hansi-Hinterseer-Wanderung verzögert sich, denn noch immer warten im Tal Hunderte auf die Auffahrt. Als Hansi der Gondel entsteigt und durch das dichte Spalier drängt, stimmen Ute und Kerstin in den Tausendfachen Chor ein: "Hansi, schön dass es dich gibt." Da blinzelt die Sonne durch die Wolken und lacht in den Herzen der beiden Damen. Besucht das Duo heute oder am Samstag das Konzert? Empörte Blicke. "Natürlich beide!"

Hansi thront nun auf dem Hügel und schnappt sich ein Mikrofon: "I gfrei mi so, dass ma uns wieda treffn. I gfrei mi so, dass ihr mi so nemmts wia i bin." Auf diesem Berg, erinnert Hansi die Fans, sei er einst aufgewachsen, hier habe er einst das Skifahren gelernt. "Tuat's ma aufpassn auf den Berg, mia schmeissn nix weg." Stunden später, nachdem 10.000 Fans in endloser Karawane zum Speichersee Ehrenbachhöhe gezogen sind, wird am Hahnenkamm kaum ein Papierfetzen zu finden sein. Hansi-Fans hören eben auf ihr Idol.

Hansi lächelt zum Spießrutenlauf
Eingekeilt in die Massen steuert Hansi im Schneckentempo Richtung Speichersee, wo er ein Floß besteigen wird. Auf jedem Meter warten Fans mit selbst gebastelten Transparenten, wollen eine Geste oder einen Blick von Hansi erhaschen. Dutzende Fotografen fuchteln mit den Kameras vor Hansis Nase herum. 20 Meter neben seinem Kopf rattert ein Helikopter, der Filmaufnahmen macht.

Immer wieder gerät die Prozession ins Stocken. Wenn Hansi bei den Kindern der Musikschule Kitzbühel stehen bleibt, wird das Gedränge fast schon gefährlich. "So möcht i nit leben", kommentiert eine Frau im steirischen Dialekt. Und was sagt Hansi dazu? "Leitln, es is heit so schön..."

von Andreas Moser, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden