So, 17. Dezember 2017

Jugend-Olympiade

19.08.2010 17:02

Österreicher Alois Knabl führt Team Europa zu Gold

Der Tiroler Alois Knabl hat bei den Olympischen Jugend-Spielen in Singapur sein Team im Triathlon zur Goldmedaille verholfen. Der 18-Jährige lieferte sich im Laufbewerb des Triathlons ein spannendes Duell mit dem Einzel-Goldmedaillen-Gewinner Aaron Barclay aus Neusseland und sprintet damit für sein Team zum Sieg.

Nach Bronze im Triathlon-Einzelbewerb sicherte sich Knabl am Donnerstag seine zweite Olympia-Medaille und die glänzt sogar golden. Der 18-Jährige bescherte seiner Mannschaft, bestehend aus der Ungarin Eszter Dudas, dem Portugiesen Miguel Valente Fernandes und Fanny Beisaron aus Israel, vier Sekunden vor dem Team aus Ozeanien den Sieg. Bronze ging an das Team Amerika.

Spannendes Finish
Jeder Teilnehmer musste eine Super-Sprint-Triathlon mit 250 Meter Schwimmen, sieben Kilometer Radfahren und 1,7 Kilometer Laufen absolvieren. Vor dem Wechsel auf Knabl war das Team Europa noch hinter Amerika an zweiter Stelle gelegen. Eine 15-Sekunden-Strafe gegen den bis dahin mit 14 Sekunden Vorsprung führenden Argentinier Laurato Diaz bescherte Knabl und Barclay vor dem abschließenden Lauf die Führung.

Im spannenden Finish setzte sich der Tiroler schließlich gegen den um ein Jahr jüngeren Neuseeländer durch und durfte über seine und auch über die insgesamt zweite Medaille für das sechzehnköpfige ÖOC-Aufgebot bei der Premiere der Jugendspiele jubeln.

"Es war am Ende wirklich hart, weil ich den Jugendolympiasieger schlagen musste. Es ist wirklich toll, dass ich drei Tage nach Bronze im Einzel Gold geholt habe. Ich hatte super Teamkollegen, die ein starkes Rennen gemacht haben", erklärte Knabl, der die schnellste Einzelzeit des gesamten Feldes erzielte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden