Mi, 13. Dezember 2017

Linz-Tourismus

19.08.2010 14:53

Mehr Schiffe legen an, aber weniger Übernachtungen

Der Schiffstourismus in Linz zeigt kräftig nach oben. Die politischen Diskussionen um den touristischen Wert der Donau dürften durch die nun vorliegende Schiffahrts-Statistik der "Via Donau" noch weiter angefacht werden: 529 Kreuzfahrt- und 510 Ausflugsschiffe legten im Vorjahr in Linz an.

Zum Vergleich: Im Jahr 1997 gab es nur 197 Kreuzfahrts-Anlegungen. Auf der gesamten Donau waren im Vorjahr 116 Kreuzfahrtschiffe mit 225.000 Passagieren unterwegs. Im Jahr 2003 waren es noch 75 Schiffe mit 140.000 Passagieren. "Diese Zahlen zeigen, welche touristische Bedeutung der Fluss für die Stadt Linz hat und wie wichtig es daher ist, Linz noch stärker zu einer Marke im Donau-Tourismus zu machen", betont Tourismusreferent Erich Watzl (ÖVP).

Dickes Minus für Hotels
Während die Zahl der Schiffstouristen steigt, sind die Nächtigungszahlen für den Juli 2010 nach den Zuwächsen durch Linz09 gesunken. 66.395 Nächtigungen bedeuten im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 14,3 Prozent. Während Vierstern-Hotels Zuwächse von drei Prozent hatten, brachen die Ein- und Zweistern-Hotels um 23,8 Prozent ein. Das Minus bei den Dreistern-Häusern: 18,1 Prozent.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden