Mo, 18. Dezember 2017

"Es ist traurig"

19.08.2010 11:21

Verletzt und viel zu schwer: Ronaldo will aufhören

Für Brasiliens dreimaligen Weltfußballer Ronaldo ist vielleicht schon Ende dieses Jahres endgültig Schluss. Nach langwierigen Verletzungen und einer nun schon mehr als dreimonatigen Zwangspause erwägt der Weltmeister von 1994 und 2002 ein vorzeitiges Karriereende.

"Es ist traurig, weil sich mein ganzes Leben um Fußball gedreht hat, aber ich werde mich quälen, dass es zumindest bis zum Ende dieses Jahres reicht", sagte der 33-Jährige von den Corinthians Sao Paulo am Mittwoch in einem Interview des TV-Senders "Globo", "dann werde ich entscheiden, wie es weitergeht."

Das genaue Ende seiner großartigen Laufbahn könne er nicht voraussagen, aber "eines Tages werde ich nach einem Spiel sagen: 'Basta, das war's'", erklärte Ronaldo, der seinen Vertrag mit den Corinthians erst Anfang des Jahres bis Ende 2011 verlängert hatte. Seit dem 9. Mai hat er nicht mehr gespielt, aber in der vergangenen Woche zumindest wieder mit dem Training begonnen.

Übergewichtiges Comeback
Am 29. August will er trotz seines Übergewichts sein Comeback feiern. "In 15 Tagen wird es mir wieder gut gehen", prophezeite der WM-Rekordtorjäger, "ich muss ein bisschen abnehmen, meinen Rhythmus finden und hoffen, dass die Schmerzen erträglich sind."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden