Mo, 18. Dezember 2017

Ökoprojekt

19.08.2010 10:03

"Artenvielfalt am Totenacker" soll Friedhof beleben

Artenvielfalt am Totenacker: Ein neues Ökoprojekt der Stadt Wien soll den Friedhof Neustift am Walde in Währing in einen vielbelebten Naturraum für seltene und gefährdete Tiere verwandeln. Sieben spezielle Areale wurden unter anderem für Feuersalamander, Nachtschmetterlinge und Springfrösche errichtet, um geeignete Rückzugsgebiete zu schaffen, freute sich Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ) bei der Eröffnung des "Umweltfriedhofs" am Donnerstag.

Für Singvögel von der Blaumeise bis zum Rotkehlchen wurden auf alten Bäumen ebenso Nistkästen angebracht wie für Fledermäuse. Anderen Vielfliegern, den Schmetterlingen, steht eine Blumenwiese zur Verfügung. Europas größter Falter, das Nachtpfauenauge mit einer Flügelspannweite von bis zu 14 Zentimetern, findet wiederum rund um das "Weiße Kreuz" einen idealen Lebensraum.

Außerdem wurde das Biotop nahe der Friedhofsgärtnerei vergrößert, in dem es sich Springfrösche, Teichmolche und Feuersalamander gut gehen lassen können. Für Reptilien wurden Stein- und Laubhaufen aufgeschüttet.

Federführend bei der Gestaltung war das "Netzwerk Natur" der Magistratsabteilung 22 (Umweltschutz). Infotafeln vor Ort erklären Friedhofsbesuchern die gesetzten Maßnahmen und welchen Tieren sie dienen. Ein kostenloser Folder ist über den Link in der Infobox zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden