Mo, 18. Dezember 2017

Linzer Firma klagte

19.08.2010 09:13

Auftrag für Fenster des Musiktheaters für nichtig erklärt

Das zieht den Bayern die Lederhose aus: Eine Linzer Firma hat im Rahmen der Bauarbeiten am neuen Linzer Musiktheater gegen die Auftragsvergabe an eine deutsche Firma geklagt - und gewonnen.

Im Streit um die Fenster für das Bauwerk hat der Unabhängige Verwaltungssenat (UVS) der Linzer Firma Wick Recht gegeben, die gegen die Vergabe an einen bayerischen Hersteller Beschwerde eingelegt hatte.

Die Baugesellschaft habe nicht ausreichend geprüft, ob die Fenster aus Bayern den Anforderungen entsprechen, außerdem sei das Angebot durch nachträglich eingefügte Kosten teurer geworden, erklärte der UVS den Auftrag über rund 1,8 Millionen Euro für nichtig. Die Angebote müssen daher jetzt neu geprüft werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden