Di, 12. Dezember 2017

Kriminalprävention

18.08.2010 18:16

Neuer Internet-Warndienst der Polizei in Betrieb

Gab es in meinem Bezirk besonders viele Einbrüche in den vergangenen Tagen? Diese Frage kann jeder Wiener künftig mit nur einem Mausklick beantworten. Die Polizei hat am Mittwochvormittag einen neuen Link auf ihrer Homepage vorgestellt, der täglich über verschiedene Delikte der vergangenen 96 Stunden informiert (siehe Infobox). Ziel sei es, präventiv zu wirken, ohne jedoch die Bevölkerung zu verunsichern.

"Es werden nur relevante Daten nach einer Analyse online gestellt", erklärte Walter Hladik, Leiter des Büros für Kriminalprävention. Bekannt gegeben werden Einbrüche in Keller, Geschäfte und Wohnräume. Bei Autos wird sowohl der Einbruch als auch der Diebstahl veröffentlicht.

Fälle von Vandalismus sind zum Beispiel ausgenommen, denn: "Wie soll man sich denn davor schützen? Das würde nur noch mehr verunsichern", betonte Hladik. Auf der Homepage soll die Aufmerksamkeit der Bürger außerdem auf Maßnahmen gelenkt werden, um sich vor Einbrüchen zu schützen.

Gelb eingefärbte Bereiche zeigen Häufungen an
Um die Anonymität der Opfer zu gewährleisten, wird nur eine gelb eingefärbte Wolke (Bild) über dem Gebiet zu sehen sein, das jeweils in den vergangenen 96 Stunden vermehrt von Kriminellen heimgesucht wurde. Rot eingefärbt sieht man die zuständigen Polizeistellen mit der Telefonnummer, um weitere Informationen einzuholen oder selbst Tipps abzugeben.

"Wir sind gespannt über das Feedback, um auch die Karte bei Bedarf weiter an die Bedürfnisse der Wiener anpassen zu können", erklärte Paul Marouschek, Leiter der Abteilung für Kriminalitätsanalyse, Statistik und Prävention im Bundeskriminalamt. Das Projekt entstand in Kooperation der Bundespolizei Wien und dem Bundeskriminalamt und könnte in Zukunft auch auf weitere Städte ausgeweitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden