Fr, 15. Dezember 2017

Schock für Anrainer

18.08.2010 16:50

30 Bäume in Nacht- und Nebelaktion "Am Tivoli" gefällt

"Mein Freund der Baum ist tot!" – Dieses traurige Lied der Schlagersängerin Alexandra aus den Sechzigerjahren können bzw. müssen jetzt die Mieter der Genossenschaftsanlage "Am Tivoli" in Meidling anstimmen. In einer Nacht- und Nebelaktion fiel nämlich gleich ein halber Wald der Motorsäge zum Opfer. Die Bewohner sind erzürnt: "Niemand hat uns davon in Kenntnis gesetzt."

Wo früher Bäume Schatten spendeten, ragen jetzt nur noch Stümpfe aus der Wiese. In einer Nacht- und Nebelaktion wurden in der Siedlung 30 teils jahrzehntealte Stämme umgehackt, und das offenbar mit Zustimmung der Behörden. "Ein paar Birken hatten Schädlingsbefall, aber das ist noch lange kein Grund, gleich mit der Motorsäge anzurücken", so die erzürnten Mieter. Besonders erbost ist Bewohnerin Herta D.

Die 65-jährige Pensionistin beim "Krone"-Lokalaugenschein: "Wir wurden überhaupt nicht informiert. Und jetzt setzten sie im Gegenzug irgendwelche exotischen Pflanzen viel zu knapp bei der Hausmauer hin. Aber das ändert ja kaum etwas am tristen Bild im Hof."

FP-Bezirksparteiobmann Alexander Pawkowicz hat sich der Sache angenommen: "Es gab 2008 eine Abmachung aller Fraktionen, dass Rodungen vorher angekündigt werden müssen. Die Bezirksvorsteherin hat das ignoriert." Das Stadtgartenamt war für keine Stellungnahme erreichbar.

von Gregor Brandl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden