Di, 12. Dezember 2017

"Sie haben Glück"

18.08.2010 17:19

Betrügerfirmen lassen Tote Bargeld "gewinnen"

Noch geschmackloser geht es wohl nicht! In den Haushalt einer Wiener Familie flatterte vor Kurzem einer dieser betrügerischen Gewinnspiel-Briefe. "Sie erhalten jetzt einen regelrechten Bargeldregen, Herr K.", ist da zu lesen. "Leider waren Sie bei der Überreichung nicht zu Hause." War er wirklich nicht – Herr K. ist tot.

Die Witwe von Herrn K. ist am Ende ihrer Kräfte. "Ein halbes Jahr ist mein Mann jetzt tot. Dieser furchtbare Brief hat die sowieso noch nicht verheilten Wunden erneut ganz aufgerissen", schildert die Pensionistin. Sie ahnte nichts Böses, als vor kurzem der Brief, adressiert an ihren Mann, im Kasterl lag. "Wir gratulieren!", stand da. "Sie haben bei dem Jackpot-Gewinnspiel jetzt 10.000 Euro gewonnen." Den Gewinn gibt’s dann bei einer Ausflugsfahrt "in einem persönlich für Sie arrangierten Rahmen". Nachsatz: "Sie, Herr K., hatten richtig Glück."

Der Arbeiterkammer Niederösterreich ist die Firma längst bekannt, sie warnte bereits auf ihrer Homepage vor ihr und Dutzenden anderen ähnlich agierenden Betrüger-Unternehmen. Denn einen "Bargeldregen" gibt es freilich nicht, auch nicht für die Lebenden. Stattdessen werden die Teilnehmer mit Bussen zu Werbeveranstaltungen nach Sopron, Bratislava & Co. gekarrt. Und dort geht das Abzocken dann erst so richtig los.

von Michael Pommer, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden