So, 17. Dezember 2017

Polizei alarmiert

18.08.2010 16:41

Streit in Innsbruck: Geld und Drogen in Unterhose gefunden

Wegen handgreiflicher Auseinandersetzungen ist am Dienstagabend die Polizei zu einer Wohnung in der Kirschentalgasse in Innsbruck gerufen worden. Die leicht verletzte Wohnungsinhaberin (38) gab an, von einem anwesenden 24-Jährigen bestohlen worden zu sein. Tatsächlich wurden die Beamten in dessen Unterhose fündig.

Zum Streit im Stadtteil Hötting kam es gegen 19.15 Uhr, beteiligt war neben der Wohnungsinhaberin (38) und dem Innsbrucker (24) auch eine weitere Person. Im Zuge der Auseinandersetzung bedrohte der 24-Jährige die Frau unter wüsten Beschimpfungen und fügte ihr danach leichte Verletzungen zu. Gegenüber der alarmierten Polizei gab die 38-Jährige an, sie sei vom rabiaten Mann auch um Geld erleichtert worden.

Die Beamten führten daher eine Leibesvisitation durch und staunten nicht schlecht: Denn in der Unterhose des Mannes fand sich nicht nur das kurz zuvor gestohlene Geld, sondern auch eine geringe Menge Cannabisharz. Der 24-Jährige wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Innsbruck auf freiem Fuß angezeigt.

Auch für das weibliche Opfer hat der Zwischenfall noch Folgen: Weil auch der Mann eine Verletzung geltend machte, wurde die Wohnungsinhaberin wegen Körperverletzung angezeigt. Die Kontrahenten dürften sich spätestens vor Gericht wiedersehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden