Di, 12. Dezember 2017

Blumige Schau

18.08.2010 11:59

Gartenbaumesse lockt bereits zum 57. Mal nach Tulln

Alles rund ums Gärtnern findet man Ende August wieder bei der traditionellen internationalen Gartenbaumesse in Tulln. Die 57. Auflage der Veranstaltung geht heuer von 26. bis 30 August am Messegelände Tulln über die Bühne. Rund 500 Firmen aus elf Ländern werden in acht Hallen und am Freigelände Traditionen und Trends ausstellen.

Die Leistungsschau der Österreichischen Gärtner und Floristen entführt die Besucher auf eine Zeitreise durch die Kunstgeschichte: Blumenbilder zeigen u.a. die Werke von Egon Schiele, Pablo Picasso, Vincent van Gogh und auch zeitgenössischen Künstlern wie Andy Warhol.

Neben barocken Gemüsegärten, trendigem Gartendesign und sämtlichem Zubehör für den Hobbygärtner kommt diesmal auch den Wiener Gärtnern eine wichtige Rolle zu. Sie präsentieren Wien - als "lebenswerteste Stadt der Welt" - als Grünoase mit ihren zahlreichen Gärten und Parkanlagen.

Höhepunkt des Rahmenprogramms ist wie jedes Jahr am Samstagabend das Riesenfeuerwerk an der Donaulände. Die Messe Tulln rechnet wieder mit rund 100.000 Besuchern. Eintrittskarten für die Gartenbaumesse gelten auch für die benachbarte Landesgartenschau "Garten Tulln".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden