Do, 14. Dezember 2017

Mit Heli geborgen

18.08.2010 09:32

Vierköpfige Familie verirrt sich im Klippitzgraben

Verirrt hat sich eine deutsche Urlauberfamilie am Dienstag bei einer Wanderung im Bezirk Wolfsberg. Vater, Mutter, Sohn und Tochter hatten sich auf den Weg vom Klipptztörl auf die Forstalpe gemacht. Am Rückweg verloren die vier dann im sogenannten Klippitzgraben die Orientierung.

Gegen 22.30 Uhr alarmierte der 42-jährige Vater mit seinem Handy die Einsatzkräfte. Sofort wurde eine Suchaktion samt Hubschrauber gestartet. Aufgrund der Beschreibung des Deutschen konnte das Gebiet auf den Klippitzgraben und Leiwald eingegrenzt werden.

Der Hubschrauber "Libelle" ortete die abgängige Familie im Klippitzgraben. Gegen Mitternacht konnte das Quartett dann erschöpft aber unverletzt aus dem unwegsamen Gelände geborgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden