Di, 12. Dezember 2017

Razzia in Berlin

17.08.2010 21:26

Bande fälschte österreichische Reisepässe

Die deutsche Polizei hat mutmaßliche Mitglieder einer Passfälscherbande geschnappt, die österreichische und andere ausländische Dokumente gefälscht haben soll. Mit den unechten Pässen, Führerscheinen und ID-Karten sollen Ausländer Aufenthaltsgenehmigungen in Deutschland erschlichen haben, wie die Berliner Polizei am Dienstag mitteilte.

Die Ermittlungen richten sich gegen 40 Verdächtige verschiedener Nationalitäten, die neben österreichischen vor allem tschechische und schweizerische Pässe gefälscht haben dürften. Laut Polizei sind in Berlin zwei Personen verhaftet und drei illegal eingereiste Ausländer vorläufig festgenommen worden.

Bei einer Durchsuchungsaktion in 23 Wohnungen in Berlin, Thüringen, Sachsen und Bayern wurden Datenträger, Computer, ein gefälschter Pass und Materialien für Fälschungen sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden