Mi, 21. Februar 2018

Bei Campingurlaub

17.08.2010 19:18

Wiener Familie mit Schlafgas betäubt und ausgeraubt

Horrorerlebnis für eine Familie aus Wien-Floridsdorf bei den Campingferien anlässlich eines Motorradrennens in Brünn (Tschechien). Während die fünf Urlauber seelenruhig in ihrem Wohnmobil schlummerten, sprühten Serien-Gauner Schlafgas in das Gefährt und machten sich mit sämtlichen Wertsachen aus dem Staub!

„Ich bin ein großer Motorradfan und fahre schon seit 1978 jedes Jahr zum Grand Prix nach Brünn“, schildert Immobilienhändler Raimund Nowak im Gespräch mit der „Krone“.

Auch heuer reiste der Wiener wieder mit Kind und Kegel im gemieteten Wohnmobil zum Spektakel an. Gemeinsam mit seiner Frau Gertrude, Sohn Michael (17) und dessen Freunden Sebastian und Michael (16) genoss er Sommerwetter, Grillwürstchen und die spezielle Rennatmosphäre.

1.000 Euro Bargeld und drei Bankomatkarten sind futsch
In der Nacht auf Samstag kam es dann aber zu dem Zwischenfall: Während die Österreicher in ihrem Campingmobil tief und fest schlummerten, leiteten Gauner offenbar mit einer speziellen Pumpe Schlafgas in das Gefährt ein! In aller Seelenruhe konnten die Einbrecher dann alles auf Wertsachen untersuchen und sich schließlich mit 1.000 Euro Bargeld, drei Bankomatkarten und sämtlichen Ausweisen aus dem Staub machen. Nowak: „Meine Frau wacht ansonsten wegen jeder Kleinigkeit in der Nacht auf, aber auch sie hat überhaupt nichts mitbekommen.“

Immer wieder kommt es auf Campingplätzen im Ausland zu Einbruchscoups mit Betäubungsgas. Ein Sprecher der tschechischen Polizei bestätigt: „Auch während des Grand-Prix-Wochenendes waren offenbar wieder Serientäter am Werk.“

von Gregor Brandl und Christoph Budin, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden