Fr, 15. Dezember 2017

Attacke vor Lokal

17.08.2010 16:23

Arzt in Graz von Schlägertruppe ins Spital geprügelt

Mit einem Albtraum hat für einen Frauenarzt aus dem Burgenland, seine Lebensgefährtin und deren Bruder ein Graz-Besuch geendet: Nachdem die Gruppe Samstag früh ein Lokal in der Elisabethstraße verlassen hatte, wurde sie von drei Unbekannten überfallen. Die beiden Männer erlitten erhebliche Verletzungen.

"Zuerst wurde der Bruder meiner Lebensgefährtin von einem Kroatisch sprechenden Mann angepöbelt und danach von einem anderen Täter niedergeschlagen", berichtete der Arzt, der dann ebenfalls brutal attackiert wurde, wobei auch noch ein dritter Schläger in Aktion trat. Schließlich lag der 35-Jährige blutüberströmt auf der Straße.

Handy und Halskette gestohlen
Später stellte sich heraus, dass die Gewalttäter dem Bruder der Lebensgefährtin auch noch das Handy und die Halskette gestohlen hatten. Der 22-jährige Jusstudent und der Arzt mussten ins LKH gebracht werden. Nun werden Zeugen gesucht, die sich bei der Polizei Plüddemanngasse unter der Telefonnummer 059133/6591 melden mögen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden