Mo, 11. Dezember 2017

Start für Monaco

17.08.2010 13:22

Stephanies 16 Jahre alte Tochter bei den Jugendspielen

Prinzessin Stephanie von Monaco unterstützt bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur ihre Tochter Pauline Ducruet. Die 16-Jährige geht für das Fürstentum im Wasserspringen vom Drei-Meter-Brett an den Start. "Ich bin nur eine gute, alte Mutter", sagte Prinzessin Stephanie am Rande des Trainings ihrer Tochter. "Ich bin hier, um sie zu unterstützen."

Dabei gibt sie zu, nervöser als ihre Tochter am Beckenrand zu sein: "Ich denke, dass ich nervöser bin, weil es für sie so viel bedeutet." Der Wettkampf beginnt für Pauline erst am kommenden Montag. Sie begann mit dem Wasserspringen vor vier Jahren und träumt von der Teilnahme an den Olympischen Spielen 2012 in London.

Olympia im Blut
Paulines Urgroßvater, John Kelly, gewann in den 1920er-Jahren drei olympische Goldmedaillen im Rudern für die USA. Und ihr Onkel Fürst Albert von Monaco nahm an fünf Olympischen Winterspielen im Bobfahren teil und ist Präsident des Nationalen Olympischen Komitees seines Landes. "Ich denke, wir haben Olympia in unserem Blut", sagte Prinzessin Stephanie.

Mehr Bilder von Pauline gibt's in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden