Mo, 11. Dezember 2017

Tolles Comeback

17.08.2010 10:26

Karol Bielecki spielt auch halb blind auf Weltklasse-Niveau

Karol Bielecki vom deutschen Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen ist wieder da! Exakt 66 Tage nach einem folgenschweren Foul, das ihn am rechten Auge erblinden ließ, war der polnische Nationalspieler wieder im Einsatz und erzielte im Finale des Intersport-Masters fünf Tore.

Noch vor wenigen Wochen prophezeiten die Ärzte dem 2,02-Meter-Mann das vorzeitige Karriereende, doch nun ist er fast wieder auf dem Niveau, auf dem er auch zu seinen besten Zeiten gespielt hat. Einziger Unterschied: Bielecki muss inzwischen mit einer Brille spielen, die sein gesundes Auge schützt.

Bielecki war auf dem einen Auge erblindet, nachdem ihn der Kroate Josip Valcic bei einem Länderspiel am 11. Juni mit der Hand getroffen hatte. "Es war nicht seine Schuld. Es war ein Unfall, Sport ist immer ein Risiko", sagte der 28-Jährige. Bieleckis Sehkraft hatten auch zwei Operationen nicht wieder herstellen können. Nach einer mehrwöchigen Rehabilitation hatte der Vize-Weltmeister von 2007 bereits im Juli völlig überraschend ein Benefizspiel bestritten und dabei drei Treffer erzielt.

Bielecki, der sich nie entmutigen ließ, hat als Sportler noch viel vor: "Ich will wieder so gut spielen wie früher - oder noch besser. Mitleid brauche ich nicht!"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden