So, 17. Dezember 2017

Kampf um Naturjuwel

17.08.2010 10:46

Untertalbach - Kraftwerksgegner formieren sich

Kanuten, Fischer und Naturschützer lassen in Sachen Kraftwerksbau am Untertalbach weiterhin nicht locker. Dass die Zerstörung des obersteirischen Naturjuwels nicht nur ein paar "Einzelkämpfern" gegen den Strich geht, zeigt der Erfolg einer Unterschriftenaktion: Bereits 1.400 Menschen haben sich daran beteiligt.

Mit einem Wassernetzwerk soll der Untertalbach in der Region Rohrmoos-Schladming verbaut werden. 2007 wurde die herrliche Wildwasserstrecke zwar zum Naturdenkmal erklärt, heuer hat man das Prädikat allerdings wieder beschnitten - um den privaten Investoren den Kraftwerksbau doch noch zu ermöglichen, so der Vorwurf der Kritiker.

Erfolgreiche Online-Petition
Diese wollen aber auf keinen Fall locker lassen und versuchen nun mit aller Kraft, das Projekt doch noch irgendwie zu verhindern. Jüngster Clou: Die Naturfreunde Österreich haben eine Online-Petition initiiert - und das mit großem Erfolg. "An der Aktion, die seit Mitte Juni läuft, haben sich bisher bereits 1.400 Menschen beteiligt", freut sich Regina Hrbek, Leiterin der Umweltabteilung.

Warum man das Kraftwerk verhindern wolle? "Weil die geplante Anlage den Wildbach zu einem Rinnsal degradieren würde." Bis Oktober kann man noch unterschreiben, dann wird das Ergebnis an Landesrat Wegscheider und Landeshauptmann Voves übergeben.

von Barbara Winkler, "Steierkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden