Do, 14. Dezember 2017

"Endlich Republik"

17.08.2010 07:48

Australiens Regierungschefin: Weg von Monarchie

Am Samstag wird in Australien ein neues Parlament gewählt. Kurz vor den Wahlen sorgte Regierungschefin Julia Gillard für Aufregung. Bei einem Pressegespräch hat sich die Politikerin für einen Abschied von der Monarchie ausgesprochen und damit ein viel diskutiertes Thema in "Down Under" neu aufgerollt.

Derzeit ist Australien eine parlamentarische Monarchie, die englische Königin Elisabeth II. ist das Staatsoberhaupt. Vertreten wird die Queen durch einen Generalgouverneur, der allerdings keine politische Macht besitzt.

Julia Gillard, Chefin der australischen Labour-Partei, hat sich jetzt für die Errichtung einer Republik ausgesprochen. Allerdings erst nach Ende der Regenschaft von Elisabeth II., wie Gillard betonte.

"Als Ministerpräsidentin würde ich es natürlich gerne sehen, wenn wir uns auf ein Modell für eine Republik einigen würden", so die Regierungschefin. "Ich denke, der richtige Zeitpunkt für dieses Land, in eine Republik überzugehen, ist der nächste Wechsel auf dem Thron."

Bereits 1999 erste Abstimmung
Bei einer Volksabstimmung 1999 wurde die Abschaffung der Monarchie und Errichtung einer Republik von 54 Prozent der Australier abgelehnt. Allerdings hatte die Verfassung eine direkte Wahl des Staatsoberhauptes verhindert.

Ein Abschied von der Monarchie ist in der ehemaligen, britischen Kolonie allerdings nach wie vor sehr umstritten. Viele Australier sind nach wie vor von der Queen als Staatsoberhaupt überzeugt, weshalb Gillard auch betonte, dass sie der Queen ein "langes und glückliches Leben wünsche".

Gillard hatte im Juni den ehemaligen Chef der Labour-Partei, Kevin Rudd, abgelöst (siehe Infobox). Die Labour Party ist die stärkste Partei in Australien, dicht gefolgt von der Liberal Party, der National Party und den Grünen. Außerdem sind auf Senatsebene einige Klein-Parteien vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden