Fr, 15. Dezember 2017

100.000-Euro-Coup

16.08.2010 17:03

Auftragseinbrecher erbeuten 100 teure Golfschläger

Einen spektakulären Einbruchs-Coup von vergangener Woche hat die Polizei in Favoriten aufzuklären. Eine unbekannte Bande brach im Schutze der Dunkelheit in ein Golf-Ausrüstungs-Geschäft ein. Ins Visier der Kriminellen geriet dabei nur das Beste vom Besten: Schläger samt den dazugehörigen Taschen im Wert von mehr als 100.000 Euro.

Die kriminelle Bande wusste ganz genau, wonach sie suchte, nachdem sie vergangene Woche durch eine Tür gewaltsam in das Geschäft in der Triesterstraße eingedrungen war. Nur das Allerbeste soll laut dem verärgerten Shop-Besitzer ins Visier der bis dato unbekannten Verbrecher geraten sein. Insgesamt 100 Golfschläger samt den dazugehörigen Taschen seien demnach bei dem Einbruch gestohlen worden.

Ein Ermittler: "Das war mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Zufalls-Coup. Die gezielte Auswahl der Marken-Sportgeräte deutet auf einen Auftragseinbruch hin. Auf dem Schwarzmarkt kann man viel Geld mit den Ausrüstungen machen." Die Ermittlungen der Polizei laufen jedenfalls auf Hochtouren. Derzeit wartet man noch auf die Auswertung der sichergestellten Spuren.

von Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden