Fr, 15. Dezember 2017

100 Jahre danach

16.08.2010 15:41

Kreuzfahrtschiff fährt die Route der Titanic bis New York

Genau 100 Jahre nach dem Untergang des legendären Ozean-Riesen wird ein Kreuzfahrtschiff genau jene Route nehmen, die der Titanic zum Verhängnis geworden war. An Bord des Schiffes befinden sich Nachkommen der Opfer der Katastrophe. Über dem Wrack soll eine Gedenkfeier stattfinden.

Die Balmoral wird am 8. April 2012 im südenglischen Hafen Southampton ablegen und sechs Tage später an der Unglücksstelle eintreffen. Am 14. April 1912 kollidierte die Titanic mit einem Eisberg und versank in der Nacht auf den 15. April.

Wie der Reiseveranstalter Miles Morgan Travel mitteilte, solle die Titanic-Reise "ganz im Stil dieser glorreichen Zeit der Schifffahrt" stattfinden. Es werde dieselben Menüs wie auf der Titanic geben, sowie Musik und Tanz. Sogar die Zahl der Passagiere werde exakt 1.309 betragen, genau wie 1912.

Um 2.20 Uhr früh, dem Zeitpunkt, als die Titanic in die Tiefe sank, wird ein Gedenkgottesdienst für die Opfer der Katastrophe abgehalten, "um die tapferen Passagiere und Crew-Mitglieder, die in jener verhängnisvollen Nacht starben, zu ehren". Das als unsinkbar geltende Schiff hatte damals rund 1.500 Menschen mit sich in die Tiefe gerissen.

Nachkommen der Opfer an Bord
"Wir haben unseren Platz reserviert, um unseren Verwandten Thomas Pears zu würdigen, der auf der Titanic gestorben ist", so Passagierin Jane Allen. Philip Littlejohn, dessen Großvater Alexander James Littlejohn das Unglück 1912 überlebte, sagt, dass sein Großvater sicher stolz wäre, wenn er wüsste, dass die Passagiere der Balmoral an seiner Geschichte Anteil haben werden.

"Das wird sicher sehr bewegend, wenn wir über dem Wrack sind", so Littlejohn. Bevor die aufwendige Gedenkfahrt in New York endet, wird sie abgerundet mit einem Besuch des Fairview-Lawn-Friedhofs im kanadischen Halifax. Dort sind 121 Opfer der Titanic-Katastrophe begraben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden