Do, 14. Dezember 2017

Auf der Suche

16.08.2010 13:55

Patricia Kurz vermisst ihre Andromeda

Patricia Kurz aus Wien muss immer wieder an Hündin Andromeda denken, die nie bei ihr leben durfte. Wo mag sie sein, wie geht es ihr? Diese Fragen lassen sie nicht mehr los.

Im Jahr 2003 half ich einem befreundeten Züchter bei der Aufzucht seiner zentralasiatischen Owtscharkas und verliebte mich schnell in meinen kleinen Goldschatz Andromeda!

Schnell bemerkten wir, dass zwischen Andromeda und mir eine gewisse Bindung bestand. Sie vertraute mir voll und ganz und ich hatte eine gute Freundin gefunden. Es war eine wundervolle Zeit und Andromeda war ein sehr kluger Hund, mit drei Monaten konnte sie jeden Befehl und sie wusste, dass sie auch bei anderen gehorchen muss. Bei Fuß ging sie auch, aber nur bei mir. Es war eindeutig, dass sie eigentlich mein Hund ist. Sogar der Züchter wollte sie mir zu einem günstigeren Preis geben, allerdings kam alles anders......

Damals war ich noch minderjährig, ich musste auf meine Eltern hören und Andromeda ging in eine andere Familie. Als erstes erfuhren wir von der Namensänderung in Vacira, doch das war nicht die letzte Meldung die uns erreichen sollte... Nach einem Monat bei ihrer neuen Familie erfuhren wir, dass sie so ungezogen sei, dass sie nicht hört und alles kaputt macht. Das konnte ich nicht glauben...

Schließlich übergaben uns die neuen Besitzer Vacira/Andromeda für ein Wochenende zum Aufpassen. Mir fiel sofort auf, dass etwas nicht mit ihr stimmte. Als sie mich sah, warf sie sich vor meine Füße, winselte und urinierte vor lauter Freude. Schnell merkte ich, dass sie alles verlernt hatte.

Nach einiger Zeit brachen die Besitzer mit uns den Kontakt vollkommen ab. Es kamen keine Berichte über Andromeda mehr, und die Familie hat auch ihren Wohnort verlassen ohne Hinweis auf den neuen Aufenthaltsort.

Ich bin nun schon seit vier Jahren auf der Suche nach Vacira/Andromeda und der Familie B.! Weil ich wissen möchte, ob meine kleine Maus noch lebt und ob es ihr gut geht bzw. ob sie überhaupt noch bei der Familie ist. Bis jetzt sind alle Hinweise im Sande verlaufen, ich hoffe, dass ich Andromeda noch einmal wiedersehen werde, ich gebe die Hoffnung nicht auf!

Du und dein Hund, ihr seid miteinander durch dick und dünn gegangen? Dich verbindet eine ganz besondere Geschichte mit deiner Katze? Du hast eine Leidenschaft für exotische Heimtiere? Schick uns deine Geschichte! Mitmachen kannst du per Formular (siehe Infobox) oder per E-Mail an 55555@krone.at. Wir freuen uns auf deine Einsendung!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden