Di, 12. Dezember 2017

Schlimme Krankheit

16.08.2010 13:43

Magdalena Holdampf über Spikey

Nach dem Kennenlernen folgte das böse Erwachen für Magdalena Holdampf aus Köstendorf, denn Kater Spikey schwebte in Lebensgefahr.

Hallo zusammen!

Mein Kater und ich haben schon sehr viel durchgemacht. Kennen gelernt haben wir uns vor einem Jahr im September, in einem Gasthaus in Henndorf am Wallersee. Er kam zur Tür hereinspaziert und wir schauten uns beide an und wussten, WIR gehören zusammen.

Ich wartete mit ihm fünf Stunden, ob er vielleicht doch hier in der Gegend einen Besitzer hat. Doch so abgemagert wie der Kleine war, wusste ich, er hat niemanden!

Da ich zu der Zeit meine Wohnung noch nicht hatte, beschloss ich, ihn in eine Tierpension zu bringen. Dort musste er 30 Tage bleiben, für den Fall dass er doch jemandem gehörte. Nach exakt 30 Tagen stand ich dort und holte mir meinen SPIKEY! Nur leider hat er sich dort mit Katzenseuche angesteckt und somit begann unsere Geschichte.

Als wir zuhause ankamen, dachte ich mir schon - oje da stimmt was nicht. Das war an einem Samstag. Er hatte nur geschlafen, nicht geschnurrt und war sehr, sehr schlecht beinander. Am Montag ging ich mit ihm zu meiner Tierärztin und diese sagte: „Wären Sie einen Tag später gekommen, wäre er tot.“ Er musste dort bleiben, bekam Infusionen und Antibiotika, die ich ihm auch noch Wochen danach geben musste. Spikey durfte schließlich wieder mit nach Hause, aber das unter ziemlichen Umständen. Er bekam nur abgekochtes Wasser und teures Sensitiv-Futter. Er schlief wie ein Baby auf meiner Schulter und ich trug ihn überall hin, da er selber zu schwach war (zum Essen, Katzenklo usw.). Nun geht es meinem Baby schon besser, aber leider wird er nie wieder ganz gesund werden.

Der Sinn von meiner Geschichte? Warum gibt es Menschen, die Tierpensionen oder ähnliches gründen bzw. betreiben und die Tiere dann so verkümmern und verwahrlosen lassen, nur wegen den FÜNF EURO Pflegegeld pro Tag/pro Tier?!?!

Ich denke das sollte nicht der Sinn und Zweck sein.

Mein Spikey und ich sind den Ärzten dankbar, die uns wirklich geholfen haben.

Du und dein Hund, ihr seid miteinander durch dick und dünn gegangen? Dich verbindet eine ganz besondere Geschichte mit deiner Katze? Du hast eine Leidenschaft für exotische Heimtiere? Schick uns deine Geschichte! Mitmachen kannst du per Formular (siehe Infobox) oder per E-Mail an 55555@krone.at. Wir freuen uns auf deine Einsendung!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden