Do, 14. Dezember 2017

Tolles FMX-Spektakel

16.08.2010 11:15

Akrobaten der Lüfte matchten sich in Großhartmannsdorf

Was für ein Spektakel: Über 1.200 Schaulustige haben sich am Sonntag auf das Areal in Großhartmannsdorf begeben, wo Freestyle-Motocrosser ihre "Flugkünste" zum Besten gaben. Dass in der Oststeiermark die "Gladiatoren der Neuzeit" ihre waghalsigen Manöver in der Luft zeigen, hatte sich sogar bis über die Landesgrenze hinaus herumgesprochen.

"Ich hab am Parkplatz jede Menge Autos mit Salzburger und Wiener Kennzeichen gesehen. Einige haben nach der Absage am Samstag sogar im Auto geschlafen, damit sie dennoch dabei sein konnten", so OK-Chef Markus Hirzer.

"Fliegender Finne" landete unsanft
Auf eine Attraktion mussten die Fans und Hirzer letztlich verzichten: Der "fliegende Finne" Illka Salo landete am Samstag im Training unsanft auf dem Boden der Tatsachen und musste daher noch vor dem Start aufgeben. Salo stürzte aus einer Höhe von sieben Metern ab, trug aber glücklicherweise keine Verletzung davon. "Einen Start wollten wir ihm aber nicht zumuten, auch wenn er dazu bereit gewesen ist", so Hirzer.

Beste Stimmung
Der Stimmung tat Salos Absage keinen Abbruch, der WM-Sechste Alastair Sayer aus Botsuana und Lokalmatador Martin Schenk heizten den Fans ordentlich ein. Letztgenannter ist ja der Dauerbrenner in der Oststeiermark, der Grazer war als einziger "Luftartist" bei allen sieben Events seit 2003 dabei. "Ich bin fast jedes Jahr einmal verletzt, aber für Großhartmannsdorf ist es sich noch immer ausgegangen", so der 32-Jährige, der heuer bereits zweimal unters Messer musste. Davon merkte man am Sonntag nicht viel, in der Luft zeigte Schenk mit Platz vier seine Klasse. Den "Whip-Contest" holte Dennis Garhammer, beim Hauptbewerb ("Last-Man-Riding") hatte Superstar Sayer gegenüber Garhammer die Nase vorn.

von Alex Petritsch, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden