Fr, 24. November 2017

Überfall in Sattledt

16.08.2010 09:59

Tankwartin greift zum Messer und vertreibt Räuber

Ob es an den Benzinpreisen liegt? Neben Wettbüros sind mittlerweile auch Tankstellen zum "Selbstbedienungsladen" für Kriminelle geworden. Ein Täter in Sattledt ist aber in der Nacht auf Montag bei seinem Raubversuch an die Falsche geraten.

Unmittelbar vor Mitternacht betrat der mit einem Motorradhelm getarnte Räuber mit einer Pistole die BP-Tankstelle in Sattledt im Bezirk Wels-Land. Der Täter ging direkt auf die 49-jährige Tankwartin los und brüllte: "Ich schieße jetzt! Ich schieße jetzt!"

Die Angestellte war davon allerdings nicht besonders beeindruckt. Da sie glaubte, in der Waffe des Räubers eine Spielzeugpistole zu erkennen, schnappte sich die mutige Frau zwei Küchenmesser und stürmte nun ihrerseits auf den verdutzen Gauner los. Der gab Fersengeld und flüchtete zu Fuß auf der B138.

Die Tankwartin wurde nicht verletzt, erlitt aber einen Schock. Erst in der Nacht auf Freitag war in Sattledt eine Tankstelle überfallen worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden