Di, 12. Dezember 2017

"Dann kam die Flut"

16.08.2010 17:02

Eigenes Auto wurde für Oststeirerin zur Falle - gerettet!

Am Wochenende sind schwere Unwetter über die Oststeiermark gezogen - steirerkrone.at berichtete - und für Antonia P. (Bild) aus Puch bei Weiz hätte der Starkregen beinahe ein tragisches Ende genommen. Als sie am Samstag mit ihrem Auto nach Hause fahren wollte, schoss ihr plötzlich eine Flutwelle entgegen! Der 25-Jährigen stand das Wasser sprichwörtlich bis zum Hals - sie konnte aber rechtzeitig von Feuerwehrmännern gerettet werden.

"Ich war in einem Café, und als ich dann heimfahren wollte, hat es noch gar nicht so arg ausgeschaut. Es hat zwar stark geregnet, aber keine Probleme gegeben. Doch dann ist die Flut gekommen", erzählte Antonia P. am Sonntag im Gespräch mit der "Steirerkrone".

Plötzlich in reißendem Fluss
Die junge Frau befand sich mit ihrem Wagen plötzlich in einem reißenden Fluss: "Das Wasser ist unglaublich schnell angestiegen und dann auch ins Auto eingedrungen. Als es dann schon meinen Sitz erreicht hatte, hab ich die Feuerwehr angerufen."

Helfer kämpften sich zu Fuß durch
Die Helfer aus Preßguts konnten aber nicht einmal mit dem hohen Tanklöschfahrzeug zu Antonia P. vordringen. Sie mussten von einem Hang aus mit Seilen gesichert durchs Hochwasser zum Wagen waten, um sie retten zu können - was ihnen auch gelang. Die 25-Jährige überstand den Vorfall völlig unversehrt und konnte am Sonntag schon wieder lachen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden