Fr, 15. Dezember 2017

"Stark, diszipliniert"

15.08.2010 14:06

Schopp "spionierte" Sturm-Gegner Juve bei Blitzturnier aus

Sturms Europa-League-Quali-Gegner Juventus Turin hat bei einem Blitzturnier in Bari gegen Inter Mailand und AC Milan verloren. Trotz der Niederlagen war Sturm-"Spion" Markus Schopp (Bild) bei der Generalprobe für das erste Spiel am kommenden Donnerstag in Graz recht beeindruckt von der "Alten Dame".

"Spion" Schopp sah bei der "Trofeo TIM", dem jährlichen Blitzturnier (Spielzeit jeweils 45 Minuten) am vergangenen Freitag, zwei "Gesichter" bzw. zwei verschiedene Mannschaften von Juventus Turin.

Trezeguet und Del Piero als Spitzen
Im ersten Match (mit Alex Manninger im Tor) verlor Juve gegen Champions-League-Sieger Inter Mailand durch ein Traumtor von Sneijder 0:1. "Kein sehr hohes Tempo, viel taktisches Geplänkel, aber Juve spielt unter dem neuen Trainer Del Neri viel disziplinierter als in der vorigen Saison", sah Schopp. Die "Alte Dame" spielte überraschend mit Trezeguet und Del Piero im Angriff.

Gegen Milan wechselte Del Neri die halbe Mannschaft, ersetzte auch das Angriffs-Duo durch Diego und Amauri. Schopp: "Juve war da auch spielerisch um einiges stärker, Milan aber auch noch nicht auf dem Level wie Inter. Doch man wird in Graz sicher keine der beiden aufgebotenen Formationen sehen, Del Neri hat sichtlich noch einiges ausprobiert."

Diego vor Wechsel nach Wolfsburg
Zum Sieg hat's letztlich auch gegen Milan nicht gereicht, nach einem 1:1 verlor Juve das Elfmeterschießen mit 2:4. In der regulären Spielzeit hatte Diego die Milan-Führung durch Ronaldinho ausgeglichen. Es war vermutlich Diegos letztes Tor für Juventus, sein Transfer nach Wolfsburg steht unmittelbar bevor. Es geht nur noch um die Ablöse. Juve will 19 Millionen Euro, die Deutschen boten zuletzt 17 Millionen.

von Egon Rejc, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden