Sa, 16. Dezember 2017

"Fast unglaublich"

15.08.2010 10:54

Mädchen übersteht Pkw-Überschlag völlig unverletzt

"Tausend Schutzengel" haben am Samstag offenbar drei Pkw-Insassen aus Wien bei einem Verkehrsunfall auf der A4 bei Parndorf in Richtung Ungarn gehabt. Das sagte am Sonntag ein Beamter der Autobahnpolizeiinspektion Potzneusiedl. Die 30-jährige Lenkerin kam mit ihrem Wagen ins Schleudern und prallte gegen die Betonmittelwand. Danach überschlug sich der Pkw mehrmals und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

"Wie durch ein Wunder wurde die fünfjährige Tochter der Frau überhaupt nicht und die Lenkerin und ihr 30-jähriger Freund nur leicht verletzt", so der Beamte.

Die Wienerin wollte nach eigenen Angaben einem Gegenstand ausweichen, der in die Fahrbahn ragte und geriet dabei ins Schleudern. "Es ist fast unglaublich, dass alle Fahrzeuglenker auf der Gegenfahrbahn ausgewichen sind bzw. ausweichen konnten", erzählte der Polizist. Die Lenkerin und ihr Beifahrer wurden nach dem Unfall ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht, konnten dieses aber laut Exekutive sofort wieder verlassen.

Pkw-Lenker rammt parkende Autos in Frauenkirchen
Einen Verletzten forderte hingegen ein Verkehrsunfall Samstagnacht: Ein 29-jähriger Ungar war im Stadtgebiet von Frauenkirchen (Bezirk Neusiedl am See) unterwegs, als er aus zunächst unbekannter Ursache auf der trockenen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Er geriet auf die rechte Seite und lenkte den Pkw in eine Grünfläche, überfuhr dort einen Schaltkasten und rammte zwei parkende Autos. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde von der Feuerwehr Frauenkirchen aus dem Wagen geborgen und nach der Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden