Fr, 15. Dezember 2017

Gemeinsamer Freitod

15.08.2010 02:47

Klagenfurter Paar wollte als Pflegefall nicht mehr leben

Ein überaus tragischer Fall von Doppel-Selbstmord beschäftigt die Polizei in Klagenfurt: Ein 80-Jähriger und seine unheilbar kranke Frau waren seit Kurzem auf Unterstützung von Pflegern zu Hause angewiesen gewesen. Doch die beiden wollten "niemandem zur Last fallen" – und schieden freiwillig aus dem Leben.

"Der 80-Jährige hatte eine ziemlich starke Verbindung zu seiner unheilbar kranken Frau, die nicht mehr gehen konnte. Er konnte seine 83-jährige Liebe vermutlich auch nicht mehr leiden sehen und hätte ohne sie nicht weiter leben wollen", so ein Kripo-Ermittler zur "Krone".

Das ältere Ehepaar, das seit Kurzem von einem mobilen Pflegedienst betreut worden ist, suchte daraufhin den Ausweg in einem gemeinsamen Freitod.

In einem gefundenen Abschiedsbrief erklärten die beiden Klagenfurter, dass das im Sinne beider Ehepartner sei und dass sie einfach niemandem mehr zur Last fallen wollten. Freitagmittag wurden schließlich die beiden Leichen von der Mitarbeiterin eines mobilen Pflegedienstes in einem Einfamilienhaus in Viktring gefunden. Sie alarmierte sofort die Einsatzkräfte.

Bei der Polizei wurde der Fall von Beihilfe zum Selbstmord und Selbstmord bereits zu den Akten gelegt und die beiden Toten wurden für eine gemeinsame Beerdigung freigegeben.

von Hannes Wallner, "Kärntner Krone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden