Fr, 15. Dezember 2017

Unglück im Kaunertal

14.08.2010 12:51

Deutscher (52) nach 3 Tagen Suche tot aufgefunden

Nur noch tot hat am Samstag im Kaunertal ein seit Donnerstag vermisster Deutscher geborgen werden können. Der 52-Jährige war vermutlich bereits am Donnerstag bei Schlechtwetter abgestürzt.

Nach Angaben der Bergrettung spürte ein Suchhund die Leiche auf, die am Fuß einer Felswand im Gebiet der sogenannten "Bachsoacha" südlich von Feichten lag. Mehrere Suchaktionen waren zunächst ergebnislos verlaufen. Am Samstag standen 71 Männer der Bergrettung und Feuerwehr im Einsatz.

Der Deutsche war mit seiner Familie seit zehn Tagen im Kaunertal auf Urlaub. Zu der Wanderung war er alleine aufgebrochen. Seine Frau hatte am Donnerstagabend die Vermisstenanzeige erstattet.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden