Mi, 13. Dezember 2017

Heftige Debatte

15.08.2010 12:03

Obama relativiert Ja zu Moschee-Bau am Ground Zero

US-Präsident Barack Obama hat seine als Unterstützung aufgefassten Äußerungen zum geplanten Bau einer Moschee am Ground Zero in New York relativiert. Nach Kritik von Konservativen und Opferverbänden sagte Obama am Samstag, er habe lediglich erörtert, dass die Organisatoren des Projekts grundsätzlich das Recht hätten, das Gemeindezentrum zu errichten.

Ob es jedoch klug sei, unweit der Stelle, an der einst die beiden bei den Anschlägen am 11. September 2001 zerstörten Türme des World Trade Centers standen, eine Moschee zu errichten, habe er nicht kommentiert - und das habe er auch nicht vor.

Am Freitag hatte sich Obama erstmals in die hitzige Debatte eingeschaltet. Dabei sagte er, zur freien Religionsausübung zähle auch das Recht, in Übereinstimmung mit den Gesetzen und Bestimmungen auf einem Privatgrundstück in Manhattan ein Gemeindezentrum und einen Ort für Gottesdienste zu errichten. Die Äußerungen waren als Unterstützung für das Projekt verstanden worden.

Hinterbliebene lehnen Bau ab
Geplant ist ein 13-stöckiges muslimisches Gemeindezentrum, in dem es auch einen Gebetsraum geben soll. Die New Yorker Behörden hatten das umstrittene Projekt kürzlich genehmigt. Zahlreiche Hinterbliebene der Opfer, die bei den Anschlägen vor neun Jahren getötet wurden, und prominente konservative Politiker wie Sarah Palin und Newt Gingrich lehnen den Bau jedoch vehement ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden