Di, 21. November 2017

Pattinson und Co.

13.08.2010 16:41

Bishonen: Die neuen Trend-Männer Hollywoods

Strubbeliges, ungekämmtes Haar, ausgewaschene T-Shirts und ein melancholischer Hundeblick: Metrosexuell ist out, sanft und sensibel ist in. Bishonen sind die neuen Trend-Männer, und das längst nicht nur in Hollywood.

Das Wort "Bishonen" kommt aus dem Japanischen und beschreibt das Idealbild eines schönen, jungen Mannes. Gemeint sind damit meistens Helden aus Manga-Comics.

Doch der androgyne, sanfte Typ Mann ist nicht nur in Hollywood beliebt. Muskelprotze sind out, die schmächtigen Helden sind in. Berühmtestes Beispiel: "Twilight"-Star Robert Pattinson. Als blassgesichtiger Vampir Edward gelang ihm der Durchbruch.

Weniger Fashion - mehr Style
Teure Modelabels meiden die Bishonen, ihnen ist ein ausgewaschenes T-Shirt lieber als ein teurer Markenanzug. Ihr Styling wirkt manchmal, als wären sie gerade aus dem Bett gefallen, doch gerade das macht den Charme von Pattinson, Bloom und Co. aus.

Statt Muskeln und gezupften Augenbrauen tragen die Bishonen Drei-Tage-Bart auf blasser Haut. Und wirken damit immer noch sexy. Die neuen Männer zeigen ihre sanfte Seite, kommen lieber intelligent und sensibel als cool und lässig rüber.

Obwohl manche von ihnen etwas bubenhaft bis feminin wirken, haben sie aber durchaus auch sehr männliche Seiten. Orlando Bloom etwa wirkt in seiner Rolle als Elb Legolas sanft und kraftvoll zugleich.

Auch in Europa ist der neue Männertyp gefragt. Jungschauspieler wie Matthias Schweighöfer, Robert Stadlober und Sebastian Ströbel sind gefragt wie nie zuvor. Doch nicht immer sind die Schauspieler mit dem neuen Klischee einverstanden.

Matthias Schweighöfer in einem Interview mit der Zeitung "Die Welt": "Ich hab ja doch so eine androgyne Art. Zum Teil viel zu feminin." Und wie man hört, soll sich auch Vampir-Schönling Robert Pattinson etwas mehr Muskeln wünschen.

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden