Di, 21. November 2017

Dank Rabatt-Karte

13.08.2010 16:01

Nächtigungsplus um 23 Prozent in Zell am See und Kaprun

Die Region Zell am See/Kaprun führt sein Nächtigungsplus von 23 Prozent im Juli auf die neue Rabatt-Karte zurück. Die Hohe Tauern Card ist so ein Renner, dass die ersten 10.000 weg sind, noch einmal so viele werden jetzt nachgeliefert. Das kleine Stück Plastik mit dem All-Inclusive-Touch scheint die Touristen magnetisch anzuziehen.

Die SalzburgerLand Card ist der große Bruder, die kleinen Schwestern werden seit heuer in der Region Zell am See/Kaprun und dem Nationalpark Hohe Tauern verteilt. "43.000 wurden bei uns von den 130 Partner-Unterkünften gratis ausgegeben", sagt Renate Ecker, oberste Touristikerin in Zell am See und Kaprun. Die Karte kam, sah und schraubte mit Rabatten und Gratis-Eintritten die Nächtigungen im Juli um 23 Prozent nach oben.

Anders konzipiert ist die Hohe Tauern Card. "Sie kostet 42 Euro für sechs Tage, dafür sind 167 Attraktionen in Salzburg inkludiert. Der größte Renner: Auch die Maut für die Großglockner Hochalpenstraße ist drin", sagt Christian Wörister, Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. Das Ergebnis: 20.000 werden heuer unter die Leute gebracht und auch der Nationalpark verzeichnet durch die Karte ein leichtes Nächtigungsplus.

von Melanie Hutter, "Kronen Zeitung"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden