Fr, 15. Dezember 2017

Mord in Hietzing

13.08.2010 15:34

Philipp K. nach Lokalaugenschein "erschüttert"

Im Zusammenhang mit der in der Auhofstraße in Hietzing ermordeten Stefanie P. (21) – sie war erstochen und zerstückelt worden – hat am Donnerstagnachmittag eine Tatrekonstruktion stattgefunden. Der Verteidiger des tatverdächtigen 22-jährigen Philipp K., Ernst Schillhammer, erklärte dazu: "Der Lokalaugenschein hat insgesamt vier Stunden gedauert. Mein Mandant war sehr erschüttert und aufgewühlt."

Der Student dürfte in der Nacht auf den 2. Juli 2010 seine Ex-Freundin mit Dutzenden Messerstichen zu Tode gebracht haben. Er selbst beteuert, ihm wäre während eines von der jungen Frau erwünschten SM-Rollenspiels ein "Unfall" passiert.

Im Beisein des Staatsanwalts, der zuständigen Haftrichterin, sämtlicher Gutachter und seines Anwalts hätte er nun das Geschehen jener Nacht nachstellen sollen, was ihm dem Vernehmen nach teilweise nicht möglich war. Er soll auch Erinnerungslücken geltend gemacht haben, was seinem Anwalt nicht unwahrscheinlich erscheint: "Er war während der Tat hochgradig alkoholisiert."

Die Ergebnisse der Tatrekonstruktion werden nun in die Ergebnisse der Sachverständigen-Expertisen einfließen. Mit Interesse wird vor allem das Gutachten des Psychiaters erwartet: Von seiner Einschätzung der Frage, ob K. zum Tatzeitraum zurechnungsfähig war, hängt ab, ob dieser wegen Mordes belangt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden