Sa, 16. Dezember 2017

Transfer-Coup

13.08.2010 14:03

K.-P. Boateng wechselt via Genua zum AC Milan

Die guten Auftritte bei der WM 2010 in Südafrika haben sich für Kevin-Prince Boateng ausgezahlt. Der gebürtige Berliner und ehemalige deutsche U21-Nationalspieler, der bei der WM für Ghana gespielt hatte, wechselt vom FC Portsmouth für 6,5 Millionen Euro zum FC Genua, soll aber gleich zum italienischen Spitzenklub AC Milan ausgeliehen werden.

Laut der italienischen Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport wird der 23-Jährige am kommenden Montag in Mailand erwartet.
Den Medizin-Check beim FC Genua, der zuletzt bereits den früheren Bayern-Stürmer Luca Toni sowie den brasilianischen Abwehrspieler Rafinha von Schalke 04 unter Vertrag genommen hatte, hat Boateng bereits absolviert.

Foul mit Folgen
Nach seinem Verbandswechsel zu den Ghanaern hatte Boateng, der in der Bundesliga für Hertha BSC Berlin und Borussia Dortmund spielte, für Schlagzeilen gesorgt, als er im englischen Pokalfinale gegen den FC Chelsea mit einem rüden Foul die WM-Teilnahme von Michael Ballack zunichte gemacht hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden