Di, 21. November 2017

Steht zu ihren Falten

13.08.2010 17:02

Teri Hatcher zeigt mit privaten Fotos: „Nehme kein Botox“

"Desperate Housewife" Teri Hatcher steht zu sich, ihrem Körper - und ihrem Alter. Mutig hat die 45-Jährige auf ihrer Facebook-Seite ganz private Fotos von sich gepostet, die sie nach eigenen Angaben kurz nach einer Dusche in ihrem Badezimmer zeigen. Ungeschminkt und ganz natürlich. Wir sagen: Super!

Die Schauspielerin schneidet auf den Bildern mehrere Grimassen, um jenen Leuten den Wind aus den Segeln zu nehmen, die behaupteten, sie würde sich Botox spritzen, damit ihr Gesicht jünger wirke. "Absoluter Blödsinn", sagt die Mimin - und legt auf den Fots die Stirn in Falten, dass es nur so runzelt. "Das könnte ich nicht, wenn ich Botox nehmen würde", schreibt Hatcher unter die Bilder.

Sie habe über all diese "verdammte Kritik an ihrem Gesicht" in letzter Zeit nachgedacht, so die 45-Jährige weiter. "Liebt es oder hasst es, aber da gab es keine Operation, keine Implantate, egal, was 'sie' sagen. Habe mich also entschlossen, mich selbst zu fotografieren, um euch die Wahrheit über 'Schönheit' zu zeigen." Wenn sie auf den Promotion-Fotos für Filme oder eben "Desperate Housewives" so toll aussehe, dann sei das dem Make-up zu verdanken - und vor allem der Beleuchtung. Das sei das große Geheimnis, das Licht.

Sie forderte auch ihre Fans auf, zu sich zu stehen. "Frauen, IHR SEID SCHÖN!", so Hatcher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden