Fr, 24. November 2017

Pendler jubeln

12.08.2010 18:41

Neue Donaubrücke in Traismauer wird früher fertig

Tausende Pendler atmen auf, denn eines der größten Verkehrsprojekte der vergangenen Jahre steht vor der Fertigstellung. Die neue Donaubrücke Traismauer wird sogar früher als bisher geplant eröffnet – nämlich Ende Oktober. Wer vom Norden dann in den Zentralraum möchte, spart sich 13,5 Kilometer Fahrtweg.

Drei Jahre wurde gebaut, 170 Millionen Euro wurden investiert – nun geht die Brücke in Betrieb, welche die Kremser und Stockerauer Schnellstraße verbindet. Von Wien kommend, geht es von der S33 bei Jettsdorf auf die Brücke, von St. Pölten bei Wagram. "Man spart sich so gut 15 Minuten, weil man nicht mehr über Krems fahren muss", wissen die Experten von der Asfinag.

Insgesamt wurden auf der 6,6 Kilometer langen Gesamttrasse 24 Brückenobjekte errichtet – das Herzstück ist freilich jenes über die Donau. Gewaltige Mengen Baumaterial galt es zu verarbeiten, etwa 115.000 Kubikmeter Beton und 14.000 Tonnen Stahl.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden