Mo, 11. Dezember 2017

Zu hohe Kosten

12.08.2010 17:05

Wiener Neustadt plant, drei Schulen zu schließen

Wie viele andere Gemeinden steht auch Wiener Neustadt vor einem Schuldenberg. Um die lecke Gemeindekasse - konkret fehlen 134 Millionen Euro - zu sanieren, überlegt die Stadt nun, drei Schulen zu schließen und somit 500.000 Euro Erhaltungskosten zu sparen.

Es gebe einen Beschluss des Schulausschusses, die seit 2004 laufenden Bemühungen, die betroffenen Schulen an den Bund zu übergeben, noch einmal zu intensivieren, so der Magistrat. Sollte dies nicht gelingen, sollen ab 2011 keine neuen Schüler mehr aufgenommen werden und die Schulen auslaufen, hieß es. In der Gemeinderatssitzung am 27. August soll dies beschlossen werden.

Gar so einfach dürfte eine Schließung der Schulen jedoch nicht sein, ergab eine Rückfrage im Ministerium. Die Leistungen des Bundes für die drei Schulen wurde in einer schriftlichen Vereinbarung im Jahr 1980 definiert. Neben Zuschüssen zu den Baukosten sind dies vor allem die Personalkosten. Außerdem können "Änderungen an der Schulorganisation nur mit Einvernehmen des Bundes" getroffen werden, erklärte Sigrid Wilhelm, Sprecherin von Bildungsministerin Claudia Schmied. Eine Schließung der Schulen ohne Einverständnis des Bundes dürfte daher rechtlich nicht möglich sein.

Momentan liege kein offener Antrag bezüglich einer Übernahme des Bundes vor, so Wilhelm. Mehrere Ansuchen aus der Vergangenheit seien abgelehnt worden, weil die von der Gemeinde erhaltenen Schulen historisch so gewachsen seien. Sollte die Stadt einen neuen Antrag stellen, werde man diesen natürlich bearbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden