Sa, 16. Dezember 2017

45.000 Euro Beute

13.08.2010 12:21

Weiter Fahndung nach Gauner-Trio in Karnischen Alpen

Die Alarmfahndung nach drei Einbrechern im Grenzgebiet zwischen Süd- und Osttirol geht auch am Freitag weiter. Die Suche wurde vorerst auf Südtiroler Seite fortgesetzt, nachdem es dort in der Nacht vier weitere Einbrüche in Alm- bzw. Schutzhütten gegeben hatte. Die drei Verdächtigen waren in der Nähe von Sexten am Donnerstag beobachtet worden. Zuvor hatten sie im Bereich des Karnischen Höhenweges in Südtirol in zwei Bergrestaurants eingebrochen und dort aus Safes rund 45.000 Euro erbeutet.

"Die Männer sind laut Carabinieri Rumänen und um die 30", weiß Revierinspektor Klemens Leiter aus Sillian. Die "Libelle" aus Klagenfurt startete schon am Donnerstag zu einem Fahndungsflug. Pilot Johann Pletzer: "Wir mussten wegen des schlechten Wetters aber abdrehen. Man sieht gar nichts da oben."

Die Polizei ersuchte Besitzer von bewirtschafteten Almhütten, diese nach etwaigen Einbruchsspuren zu untersuchen. Möglicherweise hätten die Männer darin Unterschlupf gesucht.

von Serina Babka ("Kärntner Krone") und kaerntnerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden