Sa, 16. Dezember 2017

Gefahr für Batterie

12.08.2010 15:41

Extreme Hitze kann zu Schäden an Fahrzeugen führen

Hitze bedeutet Stress! Vielen Leuten fällt es schwer, sich zu konzentrieren, wenn das Thermometer steigt. Aber nicht nur der Mensch steht bei extremen Temperaturen unter Hochspannung. Auch für Fahrzeuge ist die Hitze eine starke Belastung. Sonnenanbeter laden ihre Batterien mit Sonne auf, der Autobatterie schadet sie.

"Eines der größten Probleme bei extremer Hitze kann man mit der Batterie haben. Nicht nur im Winter kann es zu einem Batterie-Zusammenbruch kommen", weiß Rudolf Brenner vom ÖAMTC Klagenfurt. "Weiters ist es wichtig, die Klimaanlage regelmäßig überprüfen zu lassen. Diese macht die Fahrt nicht nur angenehmer, sondern trägt erheblich zur Verkehrssicherheit bei." Auch das Kühlwasser sollte man öfter kontrollieren, denn zu wenig davon kann zu Motorschäden führen. 

Bis zu 80 Grad im Inneren
Aber durch den Hitzestau im Auto kann es in Einzelfällen auch zu Elektronik-Defekten kommen. So ist es auch schon öfter vorgekommen, dass sich Autos nicht mehr starten haben lassen. Denn wenn die Sonne aufs Fahrzeug brennt, kann die Temperatur im Inneren auf bis zu 80 Grad steigen. Brenner: "Deshalb sollte man sein Auto nicht in der prallen Sonne parken oder zumindest die Frontscheibe abdecken."

Und noch einen Tipp hat der Experte für Lenker, die in den kommenden Wochen noch in den Süden auf Urlaub fahren wollen: "Typen- sowie Zulassungsschein sollten auf keinen Fall im Auto aufbewahrt werden!" Wird das Fahrzeug geknackt, können sich die Diebe gleich mit dem ganzen Auto problemlos aus dem Staub machen.

von Karina Hartweger, "Kärntner Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden