So, 17. Dezember 2017

In Ukraine entsandt

12.08.2010 12:32

Flieger aus Wiener Neustadt spüren Brandherde auf

Der Flugzeughersteller Diamond Aircraft mit Sitz in Wiener Neustadt hat am Donnerstag zwei Maschinen zur Unterstützung bei der Bekämpfung von Waldbränden in der Ukraine entsandt. Die DA42 Guardian machten sich vorerst auf den Weg nach Kiew. Sie sollen in der Folge die Luftgüte messen und Infrarot-Luftbilder liefern, teilte das Unternehmen mit. Die Maschinen sind mit je einem Piloten und einem Operator besetzt.

Laut Diamond Aircraft will sich die Ukraine wappnen. Präsident Wiktor Janukowitsch habe die Regierung angewiesen, eine 24-Stunden-Überwachung und -Luftkontrolle der Waldmassive zu organisieren. Der Flugzeughersteller aus Wiener Neustadt unterstütze dieses Vorhaben mit den beiden DA42 Guardian. Das in die Ukraine entsandte Personal stammt von Diamond Aircraft (drei Mitarbeiter) bzw. von der steirischen Firma Scotty.

Eine Maschine ist mit einem "Airpointer" der Mödlinger MLU (Monitoring für Leben und Umwelt Ges.m.b.H.) ausgestattet. Sie wird die Luftgüte messen. Die mit dem System bestückte Guardian war bereits im Frühjahr bei Vulkanaschemessungen im Einsatz. Das zweite Spezialflugzeug wird Infrarot-Luftbilder liefern, die in Echtzeit an die Einsatztruppen am Boden übertragen werden. Dadurch sollen eventuelle Glutnester und Brandherde schnell erkannt und effizient bekämpft werden können, um eine verheerende Ausbreitung von Bränden wie in Russland zu vermeiden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden